Graues Midikleid mit Hemd um die Hüften ♥ #rosegal | Fashion Cloud ♥

Fashion my legs

Ein sportliches Outfit für herbstliche Waldspaziergänge (und anderes) trägt Paulina in ihrem aktuellen Post. Das karierte Hemd als Rockersatz lockert den Look auf und wärmt zusätzlich um die Hüften. Ich find’s richtig cool… 🙂

Quelle: 430. Szara midi sukienka, koszula i ramoneska. ♥ #rosegal | Fashion Cloud ♥

Ursprünglichen Post anzeigen

Schlüsselerlebnis | Bleu Avenue

Fashion my legs

Leandra – was für ein schöner Name… ebenso schön finde ich ihren Blog, die romantischen und verträumt-femininen Outfits haben es mir echt angetan.

In diesem Post macht sie Schlüsselmuster zum Thema, welches sich im Rock und ganz keck auch in ihren Strümpfen widerspiegelt, was man aber nur sieht, wenn sie uns den Rücken kehrt.

So wird bei ihr sogar ein Abschied zum echten Schlüsselerlebnis… 🙂

Quelle: In the Key of Autumn | Bleu Avenue

Ursprünglichen Post anzeigen

Kunert Chinchillan Werbespot

Fashion my legs

Der ewige Traum: nie wieder Laufmaschen!

Ex-Quizmoderatorin Miriam Wimmer präsentiert ihre Beine in der neuen Kunert Chinchillan Non-Run Strumpfhose. Im Hintergrund sieht man mehrere Frauen, die sich vor Ärger über Laufmaschen ihre Strümpfe zerreißen.

Man merkt dem Spot an, daß es nicht darum geht, durch das Tragen dieser Strumpfhose irgendwie besonders verführerische Beine zu bekommen, dazu sind die Szenen zu kurz und im wahrsten Sinne ‚abgerissen‘. Vielmehr soll den Kundinnen, die aus welchen Gründen auch immer Strümpfe tragen müssen vermittelt werden, daß sie sich mit dieser Strumpfhose nie mehr Sorgen um Laufmaschen machen müssen.

Ob dies tatsächlich die Hauptsorge beim Strümpfe tragen ist, sei dahingestellt, ich jedenfalls merke es sofort, wenn mir eine Masche am Bein ‚heraufkrabbelt‘, und kann mich dann darauf einstellen, ggf. ziehe ich die Strumpfhose aus oder drehe die Masche nach innen. Daß es diese Non-Run Strümpfe schon lange gibt, zeigt mein vorletzter Blogeintrag, allerdings…

Ursprünglichen Post anzeigen 53 weitere Wörter

Roller Derby – Frauenpower-Sport mit Style…

Fashion my legs

Am letzen Wochenende war ich zum ersten Mal auf einem sog. ‚Roller Derby‘, eine Freundin hatte mich eingeladen, weil Ihre Nichte dort mitmacht, vielmehr mitkämpft. Denn so harmlos, wie sich ‚Derby‘ anhört, ist das Ganze überhaupt nicht. Da geht es richtig schön zur Sache, und der eine oder andere blaue Fleck ist so gut wie sicher.

Ich hätte Euch hier gerne Videos oder Fotos von dem Wettkampf präsentiert, denn zu meinem Erstaunen waren die Outfits der Mädchen ziemlich bemerkenswert. Aber leider hatte wieder niemand ein Handy mitgenommen 😦 . So habe ich ein paar Fotos im Netz gesucht, die Euch einen Eindruck davon vermitteln sollen:

Obwohl es beim Roller Derby immer recht hart zur Sache geht, verzichten die Mädchen nicht auf ein modisches Outfit, zu dem traditionell auch Strumpfhosen gehören, welche am Ende natürlich mit Löchern und Laufmaschen übersäht als Zeichen für den besonders taffen Einsatz taugen…

Ähnlich wie auf…

Ursprünglichen Post anzeigen 109 weitere Wörter

Faszination

Hallo

Seit ich vor über 47 jahren das erste mal eine feinstrumpfhose tragen durfte bin ich dem zarten garn total erlegen 🙂
Gut damals anfangs der 70 er jahre war sie für uns junge mädchen eine art statusymbol das man denn verhassten kniesocken entwachsen war.

Zudem war die printwerbung überall man konnte keine zeitschrift aufschlagen ohne mindestens eine werbung zu finden.

Die feinstrumpfhose war ein must have sie gehörte zu jedem anlass und ohne sie wäre man nicht auf die strasse gegangen 😉

Heute ist das ganz anders sie wird schon fast verpöhnt und viele frauen auch in meinem alter tragen keine, oder höchstens mal zu einem speziellen anlass.
Aber ich trage sie nachwievor noch täglich es käme mir auch nie in den sinn keine anzuziehen denn nur so fühle ich mich richtig angezogen und richtig wohl!
Aber gottseidank bin ich da nicht alleine 🙂

„I will wear tights even if it’s 100 degrees outside. Tights are my safety blanket.“ – Zooey Deschanel

Wie ist das bei euch seid ihr eher die „strumpfhosenhasserin“ oder tragt ihr sie gerne oder mal dann und wann?

Liebe grüsse und einen schönen tag ❤
Joan

Wir lieeeeeben Dirndl!

Kurven & Kanten

-Dieser Artikel enthält Werbung-

Servus Madln, Servus auch an die Herren,

wir sind ja ganz fasziniert, von dem Oktoberfest-Hype. Irgendwie gibt’s das ja mittlerweile überall – sogar im hohen Norden in Hamburg! Also die Ausrede „wo zieh ich denn sowas an?“ zählt so langsam nicht mehr 😉  Im nächsten Artikel machen wir euch eine kleine Auflistung, wo ihr eure Tracht überall tragen könnt. Ein deutschlandweiter Trachten-Event Kalender quasi.

Wir sind mittlerweile schon ganz verrückt nach Dirndlkleidern – man sieht da einfach immer gut mit aus! Eigentlich bieten auch die meisten, der großen Onlineshops für große Größen Trachtenlooks an, wie ihr bei uns ja seht. Also auch die Hosen-Menschen finden genug Looks um sich wohl zu fühlen. Dieses mal möchten wir euch zwei Outfits von Ulla Popken zeigen:

Stephie im Hosen-Look

Diesmal durfte Ich das Kleid tragen, und Stephie den Hosen- Look. Natürlich bekommt ihr bei uns auch immer ehrliche Meinungen…

Ursprünglichen Post anzeigen 348 weitere Wörter

Wir können anders sein – aber bitte gleich anders.

Kurven & Kanten

——————- Dieser Artikel enthält Werbung/Sponsoring ——————–

Ihr Lieben,

Wir leben in einer Welt, wo es chic ist „anders“ zu sein! Jeder ist um seine Individualität besorgt, da bei aller Konformität der Gesellschaft das Individuum nach und nach im Einheitsbrei versinkt. So bedienen wir uns zahlreicher Mittel weniger „gleich“ zu sein. Tattoos, außergewöhnliche Haarfarben, neue Wege sein Leben zu führen, ständig neue Unverträglichkeiten (die man eigentlich gar nicht hat), Ernährungsformen, Hypes und Trends…

_DSC2925

Eigentlich müsste man meinen, bei all diesen Möglichkeiten wären wir eine sehr tolerante Gesellschaft. Man hat so viel Auswahl beim „Anderssein“, dass „Anderssein“ kein Problem sein sollte. Doch sind wir mal ehrlich – die Wahrheit sieht anders aus. Eigentlich müssen wir gleicher sein, als nie zuvor. Schließlich ist es in einer so gläsernen, digitalen Welt schwierig zu verbergen, wenn man wirklich anders ist. Und da in diesem Medium auch noch jeder seinen Kommentar dazu abgeben kann – wie…

Ursprünglichen Post anzeigen 488 weitere Wörter